Gesamtfinanzierungsbedarf

Gesamtfinanzierungsbedarf

Es wird zwischen Einzahlern und Empfängern unterschieden. Direkte Einzahler sind alle stationären und ambulanten Pflegeeinrichtungen sowie alle Krankenhäuser. Hinzukommen jährliche Einzahlungen durch die gesetzliche und private Pflegeversicherung sowie dem Freistaat Thüringen.

Dieser aus den Einzahlungen entstehende Fonds entspricht einem sich selbst refinanzierenden Umlagesystem.

Grafik wer zahlt wer bekommt 1150x640 2

Prozentuale Aufteilung der Einzahlungen

Budgetzusammensetzung

Das festzusetzende Gesamtfinanzierungsbudget setzt sich aus drei Teilen zusammen:

  1. Errechnetes Gesamtausbildungsbudget
  2. Liquiditätsreserve von 3%
  3. Verwaltungskostenpauschale von 0,6%

Das errechnete Gesamtausbildungsbudget setzt sich wiederum aus den Kosten der praktischen Ausbildung und den Ausbildungskosten der Pflegeschulen zusammen.

Die Kosten der praktischen Ausbildungen werden zwischen dem Thüringer Landeverwaltungsamts (TLVwA), der Landeskrankenhausgesellschaft (LKHG), den benannten Vertretern der ambulanten und stationären Pflegeeinrichtungen und den Landesverbänden der Kranken- und Pflegekassen verhandelt und festgelegt.

Bei der Verhandlung der Ausbildungskosten der Pflegeschulen sind das Thüringer Landesverwaltungsamt (TLVwA), die Landesverbände der Kranken- und Pflegekassen sowie Vertreter der öffentlichen und in freier Trägerschaft befindlichen Schulen beteiligt.

Ansprechpartner der GFAW

Servicecenter GFAW Mo. bis Do.: 08.00 bis 17.00 Uhr - Freitag: 08.00 bis 14.30 Uhr www.gfaw-thueringen.de

Telefon: 0361 2223 0
E-Mail: servicecenter@gfaw-thueringen.de

Franziska Andrasch

Franziska Andrasch GFAW - Mitarbeiterin

Telefon: 0361 2223 0
E-Mail: kontakt@pflegeausbildung-in-thueringen.de

Diana Reim

Diana Reim GFAW - Mitarbeiterin

Telefon: 0361 2223 0
E-Mail: kontakt@pflegeausbildung-in-thueringen.de

Bei Fragen rund um die Finanzierung, Fonds-Berechnung, Einzahlungen oder Auszahlungen und Ausgleichszuweisungen wenden Sie sich bitte vertrauensvoll an die GFAW.